Torsten Koplin

Künstlerinnen, Künstler und Kulturakteure erfreuen uns mit großartigen Werken, Aufführungen und Veranstaltungen. Sie sind es, die in Mecklenburg-Vorpommern für kulturelle Vielfalt sorgen. Bedenkt man, unter welch existenziell schwierigen Bedingungen sie tätig sind, wächst die Hochachtung ihnen gegenüber umso mehr. Ständig haben sie es mit finanzieller Unsicherheit zu tun. Die LINKE hat ein progressives Verständnis von Kulturpolitik: Landespolitik hat für die Rahmenbedingungen zu sorgen, damit sich Kultur und Kunst entfalten können. Verlässlichkeit und Transparenz sind dabei das A und O. Mit einem Kulturfördergesetz wollen wir genau das erreichen. Darin enthalten wäre erstmalig eine Kulturquote. Mit ihr würde ein bestimmter Anteil am Gesamthaushalt des Landes ausschließlich der Kultur vorbehalten sein. Wem die Entwicklungschancen unseres Landes am Herzen liegen, der sorgt dafür, dass kreative Köpfe hier eine Heimat haben. Setzen wir uns gemeinsam dafür ein! Denn Kultur muss sich nicht rechnen, sie zahlt sich aus!

Torsten Koplins Pressemeldungen

Zum Fachtag „Long Covid, Post Covid, Post Vac, ME/CFS – Welche Versorgungs- und Forschungsstrukturen braucht Mecklenburg-Vorpommern?“ am 25. Juni 2024 in Schwerin erklären für die Veranstalter Christine Klingohr (SPD-Fraktion), Ricarda Piepenhagen (Initiative NichtGenesen) und Torsten Koplin (Linksfraktion): „Deutschlandweit, so auch in… Weiterlesen

Zum Fachtag „Long Covid, Post Covid, Post Vac, ME/CFS – Welche Versorgungs- und Forschungsstrukturen braucht Mecklenburg-Vorpommern?“ am 25. Juni 2024 in Schwerin erklären für die Veranstalter Christine Klingohr (SPD-Fraktion), Ricarda Piepenhagen (Initiative NichtGenesen) und Torsten Koplin (Linksfraktion): „Deutschlandweit, so auch in… Weiterlesen

Zur Lage der ärztlichen Versorgung in Mecklenburg-Vorpommern, die heute Thema mehrerer Anträge im Landtag war, erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer und gesundheitspolitische Sprecher der Linksfraktion, Torsten Koplin: „In den Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Arztpraxen auch in Mecklenburg-Vorpommern droht bzw. herrscht bereits… Weiterlesen

Reden im Landtag

Frau Präsidentin, meine Damen und Herren! Der Antrag der Bündnisgrünen nimmt sich der Pannenserie an, die durch völlig überlastete Züge, baustellenbedingte Behinderungen und schlechtes Management bzw. unzureichende Kommunikation für viel Frust bei Bahnreisenden führte. Das es zum Teil unhaltbare Zustände waren, die sich abspielten, kann ich nur… Weiterlesen

Frau Präsidentin, meine Damen und Herren! Die AfD macht unverhohlen deutlich, dass sie regieren will. Im Bundestag fallen häufig die Worte als Einleitung einer Rede: Ich zitiere: „Mit uns in der Regierung“ Zitat Ende. Und danach kommt als weiterer Halbsatz – machen wir rückgängig oder beenden wir. Für mich war das Anlass zu schauen, welche Irrwege… Weiterlesen

Sehr geehrte Frau Präsidentin, Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe den Antrag der AfD durchgelesen und da viel mir zunächst auf, dass von „angemessenem“ jährlichem Gedenken die Sprache ist. Es wäre wünschenswert, wenn die AfD diese Formulierung vielleicht etwas präzisieren könnte, damit man sich ein besseres Bild von den Plänen der Partei… Weiterlesen