Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Unternehmen bei Kosten für Corona-Tests entlasten

Zur aktuellen Forderung der Bundes- und der Landesregierung, wonach Unternehmen ihre Beschäftigten regelmäßig testen sollen, erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der Linksfraktion, Torsten Koplin:

 

„Seit Monaten wird auch von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig immer wieder betont, dass Testen ein wesentliches Element im Kampf gegen die Corona-Pandemie ist.

 

Alle Unternehmen, die den Betrieb aufrechterhalten können und dürfen, wie etwa in der Landwirtschaft, haben Hygienekonzepte entwickelt, mit denen sie schon aus eigenem Interesse ihre Beschäftigten schützen können. Wenn regelmäßige Tests nicht nur den Schutz der Beschäftigten, sondern auch der Gemeinschaft erhöhen, dann sollte die Gemeinschaft auch die Kosten zumindest anteilig dafür tragen, wie es bereits bei den Berufspendlern praktiziert wird. Die Unternehmen fordern dies zu Recht, sie tragen schließlich bereits die Kosten für das eigene Testpersonal, die Schutzausrüstung und weitere Hygienemaßnahmen.

 

Meine Fraktion fordert die Landesregierung auf, die Unternehmen bei den Kosten für die regelmäßigen Corona-Tests zu entlasten. Dies muss Bestandteil der Vorschläge des Wirtschaftsministers werden, die er am kommenden Montag der Öffentlichkeit vorstellen will.“

 


Pressemeldungen


Landesregierung muss umgehend Modellprojekt-Bericht veröffentlichen

Zur Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage „Umsetzung des Wohlfahrtsfinanzierungs- und Transparenzgesetzes Mecklenburg-Vorpommern“ (Drs.... Weiterlesen


Das EU-Mercosur-Abkommen darf nicht kommen

Zur Ablehnung des Antrags „Mercosur-Abkommen stoppen“ erklärt der agrarpolitische Sprecher der Linksfraktion, Dr. Wolfgang Weiß: „Das seit mehr als... Weiterlesen


Verlässliche und gut vorbereitete Regelungen notwendig

Zu der Pressemitteilung „Ministerium trifft Regelungen mit Kinderärzten zum Umgang mit ‚Schnupfnasen‘ in der Kita“ des Sozialministeriums, erklärt die... Weiterlesen