Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Unabhängige Beschwerdestelle bei der Polizei für alle erforderlich

Zum Gesetzentwurf zur Änderung des Petitions- und Bürgerbeauftragtengesetzes erklärt der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter:

 

„Mit dem Gesetz findet der SEK-Skandal in M-V einen vorläufigen parlamentarischen Abschluss. Es ist gut, dass der Bürgerbeauftragte des Landes künftig Ansprechpartner für Polizeibeamtinnen und -beamte sein wird. Diese Entscheidung ist offenbar eine politische Gegenleistung für die SPD, die dafür im Frühjahr dieses Jahres der erheblichen Verschärfung des SOG M-V zugestimmt hat.

Zu kritisieren ist, dass die Zuständigkeit des Polizeibeauftragten auf Vorgänge innerhalb der Polizei beschränkt bleibt. Bürgerinnen und Bürger von außerhalb können sich z. B. mit Beschwerden über polizeiliche Maßnahmen nicht an den Polizeibeauftragten wenden. Hier bleibt der Gesetzentwurf hinter Entwicklungen anderer Bundesländer zurück – wie etwa Schleswig-Holstein. Hier ist der Polizeibeauftragter für beide Seiten Ansprechpartner.

Dies entspricht auch dem Wunsch von zwei Dritteln der Bürgerinnen und Bürger Deutschlands, die sich für eine unabhängige Beschwerdestelle nach dem Vorbild Schleswig-Holsteins aussprechen. Wir werden uns in den anstehenden Anhörungen im Innenausschuss weiter für einen Ansprechpartner bei der Polizei für alle Bürgerinnen und Bürger einsetzen.“


Harald Ringstorff war ein großer Mecklenburger, der die Entwicklung des Landes in den zehn Jahren seiner Amtszeit als Ministerpräsident maßgeblich geprägt hat. Geradlinig und verlässlich – so haben ihn seine Weggefährtinnen und -gefährten in Erinnerung.  Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Hei ward uns und uns Land fälen!

S.O. aktuell

Pressemeldungen


Unterdrückte der Verfassungsschutz Informationen zum „Weissen Wolf“?

Zur heutigen Sitzung des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses (PUA) zur Aufklärung der Aktivitäten des „Nationalsozialistischen Untergrunds“... Weiterlesen


Allerhöchste Eisenbahn, dass das Azubi-Ticket kommt – Kostenfreiheit muss das Ziel bleiben

Zur Einigung im Zukunftsbündnis, ab 1. Februar 2021 das Azubi-Ticket einzuführen, erklären die Vorsitzende der Linksfraktion, Simone Oldenburg, und... Weiterlesen


Ehrenamt ist gelebte Solidarität und für unsere Gesellschaft unerlässlich

Anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamtes am 5. Dezember erklärt der sozialpolitische Sprecher der Linksfraktion, Torsten Koplin: „Der Dank... Weiterlesen