Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Psychiatrieplan des Landes muss endlich fortgeschrieben werden

Die Linksfraktion wird auf der kommenden Landtagssitzung beantragen, dass der Psychiatrieplan des Landes endlich fortgeschrieben werden muss. „Der aktuelle Psychiatrieplan stammt aus dem Jahr 1994, mit Blick auf die demographische Entwicklung und den steigenden Bedarf in der Geronto-Psychiatrie ist eine Fortschreibung dringend erforderlich“, erklärte die sozialpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Irene Müller.

Die Landesregierung habe sich in ihrer Koalitionsvereinbarung selbst dazu verpflichtet, der vom Sozialministerium angekündigte Termin Ende 2010 sei jedoch nicht eingehalten worden. „Auch in der Liste der noch in dieser Legislaturperiode geplanten Vorhaben des Sozialministeriums ist die Fortschreibung des Psychiatrieplans nicht enthalten“, so Frau Müller. Deshalb nehme die Linksfraktion die Landesregierung in die Pflicht, den angekündigten neuen Psychiatrieplan noch bis zum Sommer 2011 vorzulegen. „Für eine bedarfsgerechte Versorgung psychisch kranker Menschen brauchen wir in Mecklenburg-Vorpommern eine aktuelle Planung“, betonte Frau Müller.


Pressemeldungen


Sozial gerechter Klimaschutz ist die Zukunftsaufgabe schlechthin

Zur morgigen globalen Klima-Demo erklärt die umweltpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Dr. Mignon Schwenke:  „Zunehmende Wetterextreme, immer... Weiterlesen


„Kleinseenbahn“ gesichert – nun muss die Südbahn folgen

Zur Ausweitung des Angebotes der „Kleinseenbahn“ zwischen Neustrelitz und Mirow erklärt die verkehrspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Dr.... Weiterlesen


Hansa Rostock ist der Sportministerin offenbar doch nicht so viel wert

Zum Hickhack um die Zuschauerzahlen beim Fußballbundesligisten FC Hansa Rostock erklärt der sportpolitische Sprecher der Linksfraktion, Karsten Kolbe:... Weiterlesen