Landwirte brauchen verlässliche Rahmenbedingungen und Unterstützung

Nach Ansicht des agrarpolitischen Sprechers der Linksfraktion, Prof. Dr. Fritz Tack, fordert die Landwirtschaft zu Recht verlässliche politische Rahmenbedingungen. „Der viertgrößte Wirtschaftszweig in Deutschland leidet wie andere Branchen unter der Wirtschaftskrise und braucht deshalb genauso Unterstützung“, erklärte Tack anlässlich des diesjährigen Bauerntags.

„Die Ergebnisse des Health Checks, die ruinöse Politik der Bundesregierung bei den Biokraftstoffen und die aus seiner Sicht unzureichende Unterstützung der Betriebe im ständigen Preisverfall der Produkte wirken für viele Betriebe Existenz bedrohend“, sagte Tack. Mit der Zukunft einer flächendeckend arbeitenden nachhaltigen Landwirtschaft stehe auch die Zukunft der ländlichen Räume auf dem Spiel.

„Deshalb müssen die berechtigten Forderungen der Bauern nach weiteren Entlastungen der Betriebe unterstützt werden“, betonte Tack. Die Liquidität der Betriebe müsse gesichert werden und die Landwirte wieder kostendeckend produzieren können. „Die Landwirte stehen vor rasch wachsenden Aufgaben, die z.B. durch den einsetzenden Klimawandel und die wachsende Bedeutung der Bioenergiegewinnung geprägt sind“, so Tack. „Auch mit Blick auf die neue Förderperiode ab 2013 müssen deshalb die richtigen Weichen gestellt werden.“