Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Kampfschiffe können niemals und nirgendwo ein gutes Zeichen sein!

Zur Auffassung des CDU-Bundestagsabgeordneten Eckhardt Rehberg, wonach der Auftrag zum Bau eines Kampfschiffes auch ein gutes Zeichen für Wolgast sei, erklärt der friedenspolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter:

„Es ist zynisch, den Bau eines Mehrzweckkampfschiffes, der 5,3 Mrd. Euro verschlingen wird, als gutes Zeichen zu werten.

Wie viele sinnvolle zivile Projekte könnten auch in Wolgast mit diesen Mitteln realisiert werden! Das wäre dann tatsächlich ein gutes Zeichen.“


Pressemeldungen


Schulsozialarbeit steht weiterhin auf wackligen Füßen

Zur Antwort der Landesregierung auf ihre Kleine Anfrage „Finanzierung der Schulsozialarbeit aus Landesmitteln“ (Drs. 7/5141) erklärt die kinder-,... Weiterlesen


Land kann sich nicht erlauben, auf dem rechten Auge blind zu sein

Zur Antwort der Landesregierung auf seine Kleine Anfrage „Politisch motivierte Straftaten in M-V im 2. Quartal 2020“ (Drs. 7/5161) erklärt der... Weiterlesen


Wie viele Hundert Lehrkräfte fehlen in M-V?

Das neue Schuljahr hat begonnen, aber immer noch ist unklar, wie viele Lehrkräfte an den Schulen des Landes fehlen. Dazu erklärt die Vorsitzende und... Weiterlesen