Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

In Auseinandersetzung mit der rechtsextremistischen NPD nicht nachlassen

Nach dem drohenden finanziellen Ruin der rechtsextremistischen NPD warnt der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter, davor, die Gefahr zu unterschätzen, die nach wie vor von der rechtsextremistischen NPD ausgeht.

„Mit der heute verhängten Millionenstrafe droht der NPD zwar der finanzielle Kollaps – dies ist jedoch kein Grund, in der Auseinandersetzung mit der demokratiefeindlichen, menschenverachtenden Partei nachzulassen“, erklärte Ritter am Donnerstag in Schwerin. Dazu gehöre auch, endlich die V-Leute aus der rechtsextremen NPD abzuziehen und ein Verbotsverfahren auf den Weg zu bringen. „Damit würde auch eine wichtige finanzielle Quelle verschlossen, aus denen sich die NPD speist“, so Ritter.


Pressemeldungen


Sozial gerechter Klimaschutz ist die Zukunftsaufgabe schlechthin

Zur morgigen globalen Klima-Demo erklärt die umweltpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Dr. Mignon Schwenke:  „Zunehmende Wetterextreme, immer... Weiterlesen


„Kleinseenbahn“ gesichert – nun muss die Südbahn folgen

Zur Ausweitung des Angebotes der „Kleinseenbahn“ zwischen Neustrelitz und Mirow erklärt die verkehrspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Dr.... Weiterlesen


Hansa Rostock ist der Sportministerin offenbar doch nicht so viel wert

Zum Hickhack um die Zuschauerzahlen beim Fußballbundesligisten FC Hansa Rostock erklärt der sportpolitische Sprecher der Linksfraktion, Karsten Kolbe:... Weiterlesen