Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

CDU taumelt offenbar von einer Spendenaffäre in die nächste

Zur dem Artikel "Greifswald: Neue Vorwürfe in CDU-Affäre", OZ vom 19. Mai 2009, erklärt der innenpolitische Sprecher Linksfraktion und Landesvorsitzende seiner Partei, Peter Ritter:

"Die CDU taumelt offenbar von einer Spendenaffäre in die nächste. Schwarze Kassen, fingierte Rechnungen, Untreue und was da noch alles im Spendensumpf rund um den Greifswalder Kreisverband der CDU wabert, bedarf dringend der lückenlosen Aufklärung.

Zur notwendigen Aufklärung muss auch CDU-Landeschef Seidel beitragen und gegebenenfalls Konsequenzen ziehen. Wenn erneut versucht wird, die Affäre auszusitzen, schadet dies nicht nur der CDU, sondern dem Ansehen des demokratischen Parteiensystems insgesamt. Über zunehmende Politikverdrossenheit brauchen wir uns dann nicht zu wundern."


Pressemeldungen


Gesundheit darf nicht länger Ware sein – Fallpauschalen abschaffen

Zum gemeinsamen Entschließungsantrag von Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Bremen heute im Bundesrat mit dem Ziel, die Finanzierung der... Weiterlesen


Schulleitungen besser vergüten – dann klappt auch die Besetzung

Zur Antwort der Landesregierung auf ihre Kleine Anfrage „Besetzung der Funktionsstellen an den allgemeinbildenden und beruflichen Schulen des Landes... Weiterlesen


Zugang zu Pflegebonus erleichtern und ausweiten

Zur Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage „Pflegebonus für Beschäftigte in der Altenpflege“ (Drs. 7/5294) erklärt der sozialpolitische... Weiterlesen