Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Walderhalt und -mehrung sind Schlüssel für erfolgreiche Klimapolitik

Zum aktuellen Waldzustandsbericht erklärt der land- und forstwirtschaftspolitische Sprecher der Linksfraktion, Dr. Wolfgang Weiß:

„Mit etwa 23 Prozent ist M-V eines der Bundesländer mit dem geringsten Waldanteil. Wälder haben insbesondere vor dem Hintergrund des von Menschen gemachten Klimawandels besonders hohe Bedeutung. Unsere Wälder sind in zurückliegenden Jahren durch Stürme, Waldbrände, Schädlingsbefall und Wassermangel in besondere Schwierigkeiten geraten.

Das im Landeswaldprogramm 2016 formulierte Ziel, wonach jährlich eine Waldmehrung von jährlich 1000 Hektar angestrebt wird, konnte in den zurückliegenden Jahren nicht erreicht werden. Langfristig soll der Waldanteil laut Programm wie im Bundesdurchschnitt etwa 30 Prozent betragen.

Das Land muss alles tun, um wenigstens diese Ziele zu erreichen, denn der Erhalt und die Mehrung unserer Wälder sowie deren nachhaltige Bewirtschaftung sind Schlüssel für eine erfolgreiche Klimaschutzpolitik auch in M-V. Deshalb ist es gut, dass Minister Backhaus ein 10-Punkte-Programm für die Zukunft der Wälder aufgelegt hat. Insbesondere die Forderung, dass BVVG-Flächen an die Länder übertragen werden müssen, um die für Maßnahmen erforderlichen Flächen zu vergrößern, findet unsere volle Unterstützung. Meine Fraktion setzt sich seit vielen Jahren für die Übertragung der BVVG-Flächen an die Länder ein.“


PRESSEKONTAKT:
 

Claudia Schreyer
Pressesprecherin


Tel. 0385 / 52 52 502
Fax 0385 / 52 52 547
E-Mail: presse@dielinke.landtag-mv.de