Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Vergiften Sie nicht das Klima, Frau Hesse!

Zur Ankündigung der Bildungsministerin, Brigit Hesse, über Konsequenzen für teilnehmende Schülerinnen und Schüler an Klimademonstrationen erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

„‘Fridays for future – Hut ab‘ für die Jugendlichen in Mecklenburg-Vorpommern. Umweltschutz, Klimaschutz und Bewahrung der Zukunft unseres Planeten sind brisante Themen, denen diese Jugendlichen einfach Nachdruck verleihen. Sie machen sich berechtigterweise Sorgen um unsere Zukunft – wir sollten sie für diesen Mut, für diese Klugheit und für diese Weitsicht auf gar keinen Fall bestrafen. Die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler an der Freitagskundgebung ist nichts anderes als Unterricht, nur an einem anderen Ort. Es ist also keine Frage: Die Schülerinnen und Schüler verletzten ihre Schulpflicht nicht!

Die Linksfraktion fordert die Bildungsministerin auf, diese Jugendlichen nicht mit Schulschwänzern auf eine Stufe zu stellen. Diese Schülerinnen und Schüler sollten uns Vorbild sein.

Im Übrigen, Frau Hesse: Jede ausgefallene Unterrichtsstunde ist eine Nichterfüllung der Schulpflicht“


PRESSEKONTAKT:

Pressesprecherin
Claudia Schreyer
Tel. 0385 / 52 52 502
Fax 0385 / 52 52 547
E-Mail: c.schreyer@dielinke.landtag-mv.de