Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Stillarbeit ist getarnter Ausfall, aber kein Unterricht!

Zur Unterrichtsausfallstatistik für das erste Halbjahr 2017/2018 erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

„Alle Jahre wieder dieselbe Leier der Bildungsministerin: Jubelarien, obwohl sich die katastrophale Lage beim Unterrichtsausfall an den Schulen jährlich verschlimmert. Ein Blick hinter die Kulissen der Statistik macht deutlich, dass der tatsächliche Ausfall von Unterrichtsstunden erneut gestiegen ist. 

Die Ministerin sollte nicht versuchen, den Eltern einen Bären aufzubinden. Zusammenlegung von Klassen und Stillbeschäftigung sind lediglich Verwahrung der Kinder, aber kein Unterricht. Tatsächlich fallen insgesamt drei Wochen Unterricht pro Schuljahr aus.  

Diese Tatsachen sind also wahrlich kein Grund zum Jubeln, sondern müssen endlich als Alarmsignal begriffen werden. Die bisherigen Maßnahmen der Landesregierung sind gescheitert – der Unterrichtsausfall steigt ungebremst.   Dagegen brauchen wir endlich wirksame Instrumente. Unsere Vorschläge liegen seit langem auf dem Tisch: Erforderlich ist ein Vertretungsbudget an jeder Schule, über das Unterrichtsausfall zügig und flexibel vermieden werden kann.“


PRESSEKONTAKT:

Pressesprecherin
Claudia Schreyer
Tel. 0385 / 52 52 502
Fax 0385 / 52 52 547
E-Mail: c.schreyer@dielinke.landtag-mv.de