Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Isolation und Einsamkeit von Seniorinnen und Senioren entgegenwirken

Zum Antrag „Für ein gutes Leben im Alter“ erklärt die seniorenpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Elke-Annette Schmidt:

„Mit dem heute beschlossenen Antrag haben wir ein sinnvolles Paket für eine umfassendere Seniorenpolitik geschnürt, denn diese muss mehr sein als die Reaktion auf Pflege- und Versorgungsbedarfe.

Allen voran steht die Eingrenzung von Einsamkeit, die zwar grundsätzlich alle Bevölkerungsgruppen betreffen kann, sich bei alten und hochbetagten Menschen aber am häufigsten zeigt. Da die Zeiten, in denen die Großeltern bis zu ihrem Lebensende im Kreise der Familie eingebunden waren, weitestgehend vorbei sind, müssen wir andere Möglichkeiten finden, um die Seniorinnen und Senioren in soziale Gemeinschaften einzubinden. Diese Lösungen sollen im Rahmen eines Runden Tisches entwickelt und zielgerichtet umgesetzt werden.

Für ein gutes Leben im Alter werden wir außerdem das bürgerschaftliche Engagement von Seniorinnen und Senioren stärken. Freiwilligenarbeit ermöglicht den Aufbau neuer sozialer Kontakte und bringt zugleich Angebote hervor, die gegen die Vereinsamung anderer wirken können. 

Auch die Digitalisierung bietet Chancen und Möglichkeiten, Vereinsamung entgegenzuwirken. Diese müssen noch mehr bekannt gemacht und entsprechende Kompetenzen ausgebaut werden. Deshalb haben wir die Landesregierung beauftragt, nach Wegen zu suchen, die ‚SilverSurfer‘-Angebote zu erweitern. Hier können Seniorinnen und Senioren den Umgang mit PC, Smartphone, Laptop oder Tablet erlernen und ihre digitalen Kenntnisse an andere weitergeben.“


PRESSEKONTAKT:
 

Claudia Schreyer
Pressesprecherin


Tel. 0385 / 52 52 502
Fax 0385 / 52 52 547
E-Mail: presse@dielinke.landtag-mv.de