Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Finanzielle Sicherheit für das Bildungszentrum Schabernack e.V. herstellen

Zur Antwort auf die Kleine Anfrage "Finanzausstattung von Schabernack - Zentrum für Praxis und Theorie der Jugendhilfe e.V." (Drucksache 7/2915) erklärt die kinder-, jugend- und familienpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt:

„Die Landesregierung will die Situation um die mangelhafte Finanzierung der Ausbildungsstätte Schabernack weiterhin nicht wahrhaben. Seit Jahren weist das Land die Verantwortung von sich, für eine auskömmliche Finanzierung und damit Sicherheit und Stabilität der Bildungsstätte zu sorgen. Für die Bildungsstätte, die Fachkräfte unter anderem der Kinder- und Jugendarbeit, Kinder- und Jugendhilfe, Kindertagesförderung fort- und weiterbildet, stehen jährlich 402.000 Euro aus dem Landeshaushalt zur Verfügung. Damit wird die Arbeit von Schabernack mit derzeit 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter grundfinanziert.

Im Jahr 2018 fielen Mehrbedarfe in Höhe von 200.000 Euro an, die aus Mitteln für die Qualifikation in der Kindertagesförderung finanziert wurden. Die eingestellten Mittel für die Bildungsstätte Schabernack reichen jedoch nicht aus. Die Übernahme der Kosten für Investitionen schiebt das Land weiter von sich. Der kontinuierliche Anstieg der Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen bleibt im Haushalt unberücksichtigt. In den kommenden Jahren werden die Aufgaben und Bedarfe zur Qualifikation von Fachkräften nicht nur bestehen bleiben, sondern weiter zunehmen.

Die Erhöhung der Mittel für das Bildungszentrum ist dringend geboten, um Verlässlichkeit und Kontinuität für Schabernack e.V. und die Fachkräfte im Land zu schaffen. Die Linksfraktion unterstützt daher die Forderung nach einer Erhöhung der Mittel um 250.000 Euro mit dem nächsten Landeshaushalt, damit die Bildungsstätte den staatlichen Auftrag der Fortbildung in der Kinder- und Jugendhilfe erfüllen kann. Die Gelder müssen verstetigt und fest im Landeshaushalt für Schabernack e.V. eingeplant werden.“


PRESSEKONTAKT:

Pressesprecher (in Vertretung)
Hanno Harnisch
Tel. 0385 / 52 52 502
Mobil: 0171 / 6435524
Fax 0385 / 52 52 547
E-Mail: presse@dielinke.landtag-mv.de