Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Arbeitslosengeldbezug verlängern und Hartz IV anheben

Zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf Arbeitslose und Hartz-IV-Beziehende erklärt der wirtschafts- und arbeitsmarktpolitische Sprecher der Linksfraktion, Henning Foerster:

„Der Arbeitslosenverband M-V fordert völlig zu Recht die sofortige Verlängerung des Arbeitslosengeldes für alle Personen, deren Bezugsdauer in diesen Tagen und Wochen endet und die dann in Hartz IV fallen, obwohl es kaum eine Möglichkeit zur Arbeitsaufnahme gibt. Meine Fraktion unterstützt die Forderung, da den betroffenen Familien zusätzliche unsägliche Belastungen drohen. Eine weitere Verarmung im Land muss verhindert werden.

Darüber hinaus fordern wir eine sofortige Aufstockung der Grundsicherung für jede Bedarfsgemeinschaft, einschließlich der zusätzlich anfallenden Kosten für Strom und Heizung. Die Kinder in Hartz-IV-Familien werden nicht mehr in den Kitas- und Schulen versorgt und so fallen spürbar höhere Kosten für die Versorgung zu Hause an. Die Regelsätze reichen nicht für eine gesunde Ernährung und ebenso wenig für eine kindgerechte Betreuung. Einmal mehr wird deutlich: Hartz IV ist Armut per Gesetz und gehört abgeschafft.“ 


PRESSEKONTAKT:
 

Claudia Schreyer
Pressesprecherin


Tel. 0385 / 52 52 502
Fax 0385 / 52 52 547
E-Mail: presse@dielinke.landtag-mv.de