Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Simone Oldenburg

Alles passiert im Schulleben im Schnelldurchlauf. Die Kinder, Jugendlichen, aber auch Lehrkräfte und Eltern sprinten von einer Klassenarbeit zur nächsten Kontrolle, von einem Vortrag zur nächsten Präsentation. Es muss Schluss damit sein, dass die Landesregierung auf Kosten von guter Bildung spart. Schluss damit, Millionen zu horten, statt ausreichend in die Schulen zu investieren. Es gibt nur einen einzigen Ort, den jede und jeder besuchen muss – das ist die Schule. Deshalb darf hier nicht geknausert werden. Wir brauchen bessere Bedingungen, damit wir bundesweit nicht länger das Bildungsschlusslicht sind. Damit die Lütten in der Grundschule mehr lernen, brauchen sie mehr Zeit.
Wir fordern eine Deutsch- und eine Mathematikstunde in den Klassen eins bis vier zusätzlich. Damit mehr Jugendliche einen qualifi zierten Schulabschluss erhalten, benötigen sie mehr Zeit zum Lernen. Wir fordern eine Verlängerung der Schulpfl icht auf 10 Jahre. Damit die Jugendlichen an den Berufsschulen erfolgreicher sind, benötigen sie mehr Unterricht. Wir fordern mehr Lehrkräfte, kleinere Klassen und wohnortnahe Berufsschulen, zu denen sie kostenlos befördert werden. Damit Lehrkräfte unterrichten können, statt allein bürokratischen Aufwand zu meistern, benötigen sie mehr Zeit. Wir fordern eine Verkürzung der Arbeitszeit und eine Entlastung von Verwaltungstätigkeiten. Es ist Zeit für eine starke Bildung.

Simone Oldenburgs Pressemeldungen

Behinderung der Arbeit von Abgeordneten meiner Fraktion ist inakzeptabel

Zum Vorstoß der Landesregierung, den Zeitraum vor den Landtagswahlen, in denen es Abgeordneten untersagt ist, Landeseinrichtungen Informationsbesuche abzustatten, von derzeit 30 Tagen auf sechs Wochen zu verlängern, erklärt die Vorsitzende der Linksfraktion, Simone Oldenburg: „Der Vorstoß ist ein unzulässiger Versuch, die Arbeit meiner Fraktion zu... Weiterlesen


Geimpften nicht länger Grundrechte verwehren

Zur Debatte, Geimpften in der Corona-Pandemie mehr Freiheiten im Alltag zuzugestehen, erklärt die Vorsitzende der Linksfraktion, Simone Oldenburg: „In der kontroversen Debatte wird aus meiner Sicht das Pferd von hinten aufgesattelt. Es geht nicht darum, Geimpften Privilegien einzuräumen. Vielmehr geht es darum, dass diesen Menschen nicht länger... Weiterlesen


Wolfgang Remer hat wie kein anderer den Sport des Landes geprägt

Zum Tod des Ehrenpräsidenten des Landessportbundes Mecklenburg-Vorpommern, Wolfgang Remer, erklärt die Vorsitzende der Linksfraktion, Simone Oldenburg: „Mit großer Bestürzung hat meine Fraktion heute vom Tod des langjährigen Präsidenten und Ehrenpräsidenten des Landessportbundes, Wolfgang Remer, erfahren. Wie kein anderer hat Wolfgang Remer die... Weiterlesen

Reden im Landtag

Simone Oldenburg: Konzept für die Schule nach der Pandemie gemeinsam entwickeln

Frau Präsidentin, sehr geehrte Damen und Herren, „Der Weltraum. Unendliche Weiten… Dies sind die Abenteuer des Raumschiffes Enterprise, das mit seiner 400 Mann starken Besatzung 5 Jahre lang unterwegs ist, um neue Welten zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisation…“ (EdZ) Das war das erste, was mir einfiel, als ich hörte, dass das... Weiterlesen


Simone Oldenburg: Stärkung des Faches Niederdeutsch an allgemeinbildenden Schulen

Frau Präsidentin, sehr geehrte Damen und Herren, Niederdeutsch gehört zu Mecklenburg-Vorpommern wie die Ostsee, der Tourismus oder wie die Kutter- und Küstenfischerei. Aber im Gegensatz zur Fischerei steht unser Plattdeutsch noch sehr gut da und ein Untergang ist nicht in Sicht. Wir müssen darauf achten, dass unsere Identität, unsere Geschichte,... Weiterlesen


Simone Oldenburg: Regierungserklärung der Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern zum Thema – Aktuelle Lage „Corona-Virus“

Frau Präsidentin, sehr geehrte Damen und Herren, es ist geschafft. Die Krise ist vorbei. Wir sind über den Berg. Sind wir das wirklich? Fakt ist, dass die Inzidenzwerte so niedrig wie noch nie sind und es auf den Intensivstationen deutlich entspannter ist. Fakt ist auch, dass wir das gesellschaftliche Leben in vielen Bereichen wieder möglich... Weiterlesen


Wahlkreisbüro

Wismarsche Straße 39
23936 Grevesmühlen
Tel.:  03881 / 75 85 42
Fax: 03881 / 75 85 43
E-Mail:
oldenburg-wkb@gmx.de
Mitarbeiter:
Mike Hünmörder

Vernetzt