Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Simone Oldenburg

Alles passiert im Schulleben im Schnelldurchlauf. Die Kinder, Jugendlichen, aber auch Lehrkräfte und Eltern sprinten von einer Klassenarbeit zur nächsten Kontrolle, von einem Vortrag zur nächsten Präsentation. Es muss Schluss damit sein, dass die Landesregierung auf Kosten von guter Bildung spart. Schluss damit, Millionen zu horten, statt ausreichend in die Schulen zu investieren. Es gibt nur einen einzigen Ort, den jede und jeder besuchen muss – das ist die Schule. Deshalb darf hier nicht geknausert werden. Wir brauchen bessere Bedingungen, damit wir bundesweit nicht länger das Bildungsschlusslicht sind. Damit die Lütten in der Grundschule mehr lernen, brauchen sie mehr Zeit.
Wir fordern eine Deutsch- und eine Mathematikstunde in den Klassen eins bis vier zusätzlich. Damit mehr Jugendliche einen qualifi zierten Schulabschluss erhalten, benötigen sie mehr Zeit zum Lernen. Wir fordern eine Verlängerung der Schulpfl icht auf 10 Jahre. Damit die Jugendlichen an den Berufsschulen erfolgreicher sind, benötigen sie mehr Unterricht. Wir fordern mehr Lehrkräfte, kleinere Klassen und wohnortnahe Berufsschulen, zu denen sie kostenlos befördert werden. Damit Lehrkräfte unterrichten können, statt allein bürokratischen Aufwand zu meistern, benötigen sie mehr Zeit. Wir fordern eine Verkürzung der Arbeitszeit und eine Entlastung von Verwaltungstätigkeiten. Es ist Zeit für eine starke Bildung.

Simone Oldenburgs Pressemeldungen

Bayern macht es vor – Wann folgt Mecklenburg-Vorpommern?

In Bayern soll der eigenverantwortliche Unterricht im Rahmen des Vorbereitungsdienstes verringert werden. Dazu erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg: „Die Bayern haben es erkannt und machen den ersten Schritt. Vorbereitungsdienst ist Ausbildung und keine kostengünstige Möglichkeit, Lücken im... Weiterlesen


Die Bugwelle nicht besetzter Lehrerstellen wird immer größer

Zur Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage auf Drs. 7/3681erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg: „Im zurückliegenden Schuljahr konnten mehr als 200 Stellen von Lehrkräften nicht besetzt werden. Das ist maßgeblich das Ergebnis des zögerlichen Umgangs der Landesregierung mit dem... Weiterlesen


Lehramtsstudium in M-V: Ein kaputter Reifen lässt sich nicht aufpumpen

Zur Ankündigung von Bildungsministerin Bettina Martin, zusätzliche Studienplätze in den Lehramtsstudiengängen einzurichten, erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg: „Mehr als 60 Prozent aller Lehramtsstudierenden brechen ihr Studium ab. Diese Tatsache mit ihren katastrophalen Folgen ist seit... Weiterlesen

Reden im Landtag

Simone Oldenburg: Schwimmfertigkeiten der Grundschüler sofort verbessern

Frau Präsidentin, sehr geehrte Damen und Herren, es ist genau 30 Kleine Anfragen her, dass Linksfraktion oder BMV immer wieder den Schwimmunterricht, die Kosten des Unterrichts oder seine Voraussetzungen thematisierten. Und dennoch kommt die Landesregierung bei diesem Problem - trotz unserer Unterstützung - keinen Meter, nicht einmal einen... Weiterlesen


Simone Oldenburg: Stärkung der externen Evaluation von Schulen in M-V

Frau Präsidentin, sehr geehrte Damen und Herren, ob „Bündnis für gute Schule“ oder wie es die SPD auf ihrem Parteitag nannte: „Pakt“ – nein, nicht mit dem Teufel, sondern auch „Pakt für gute Schule“ – alles soll endlich zu gutem Unterricht führen. Und eben diesen guten Unterricht zu entwickeln, das war auch mal der Anspruch der externen... Weiterlesen


Simone Oldenburg: Gerechte Vergütung von Lehrerinnen und Lehrern an Grundschulen endlich durchsetzen

Frau Präsidentin, sehr geehrte Damen und Herren, warum werden in Mecklenburg-Vorpommern Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer geringer vergütet als alle anderen Lehrkräfte? Warum kann ein Seiteneinsteiger nach beispielsweise fünf Dienstjahren, ohne pädagogisches Studium, genauso viel verdienen wie eine Gymnasiallehrerin oder ein... Weiterlesen


Wahlkreisbüro

Wismarsche Straße 39
23936 Grevesmühlen
Tel.:  03881 / 75 85 42
Fax: 03881 / 75 85 43
E-Mail:
oldenburg-wkb@gmx.de
Mitarbeiterin:
Ellen-Erika Raeschke

Vernetzt