Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Henning Foerster

Als Betriebsrat und Gewerkschafter war ich jahrelang mit den Auswirkungen politischer Entscheidungen auf die Arbeitswelt konfrontiert. Die Sorgen der Leiharbeitnehmer, der allein erziehenden Frauen und der kurz vor der Rente stehenden Kolleginnen und Kollegen sind mir von daher bestens bekannt. Mir geht es darum, unsere Alternativen zu verdeutlichen und für sie zu streiten.

Mindestlöhne bei öffentlicher Auftragsvergabe,  Eindämmung der Leiharbeit, Rücknahme der Kürzungen bei der aktiven Arbeitsmarktpolitik, unbefristete Übernahmen nach erfolgreicher Ausbildung, Konzentration der Fördermitteln auf Köpfe und Zukunftsbranchen, öffentlich geförderte Beschäftigung oder die Verankerung der Prinzipien guter Arbeit in den Leitlinien der Wirtschaftsförderung, das sind „meine“ Themen. In einem kompetenten Team hoffe ich mit jeder Menge Energie, Überzeugung, aber auch Spaß in den nächsten Jahren etwas für die Menschen im Land bewegen zu können.

Henning Foersters Pressemeldungen

Insolvenz des Mecklenburgisches Staatstheaters abwenden – Hilfe jetzt!

Zur drohenden Insolvenz des Mecklenburgischen Staatstheaters erklären die Schweriner Landtagsabgeordneten der Linksfraktion, Henning Foerster und Helmut Holter: „Ministerpräsident Sellering spielt mit dem Feuer. Nachdem er eingestehen musste, dass das Theater- und Orchesterkonzept der alten Landesregierung gescheitert ist, muss Herr Sellering... Weiterlesen


Schlechte Aussichten für Langzeitarbeitslose und ihre Familien

Nach Ansicht des arbeitsmarktpolitischen Sprechers der Linksfraktion, Henning Foerster, zeichnen sich am arbeitsmarktpolitischen Horizont in Mecklenburg-Vorpommern dunkle Wolken ab. „Die Kürzungen der Mittel für die aktive Arbeitsmarktpolitik sowie die so genannte Instrumentenreform des Bundes werden ihre Spuren hinterlassen“, erklärte Foerster... Weiterlesen


An gesetzlichen flächendeckenden Mindestlohn führt kein Weg vorbei

Zum Vorhaben der CDU, eine Lohnuntergrenze einzuführen, die sich an den unterschiedlichen Branchenmindestlöhnen für die Zeitarbeit in Ost und West orientiert, erklärt der gewerkschaftspolitische Sprecher der Linksfraktion Henning Foerster: „21 Jahre nach der Wiedervereinigung eine unterschiedliche Lohnuntergrenze zu fordern, ist inakzeptabel.... Weiterlesen

Reden im Landtag

Für Euch vor Ort

Schwerin
Martinstr. 1/1 A

Tel.: 0385-5923442
E-Mail: wkb@henning-foerster.de
Ansprechpartner: Viktor Micheilis

Vernetzt