14. Februar 2017

Die Höckes im Schafspelz

Zu den Wortmeldungen führender AfD-Funktionäre in M-V zum geplanten Parteiausschlussverfahren gegen Björn Höcke erklärt der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter: 

„Die Stellungnahmen von AfD-Fraktionschef Holm und Co. sprechen Bände. Verwundern können sie indes nicht. Bereits auf der Landtagssitzung im Januar haben es alle AfD-Redner vermieden, auf Distanz zu Höcke zu gehen.

Heute gehen die Herren der AfD einen Schritt weiter und stellen sich klar auf die Seite von Höcke. Damit verliert die AfD M-V endgültig ihren selbst auferlegten Status als verfolgte Unschuld. Die Unterstützung für Höcke passt ins Bild, denn hiesige Afd-Funktionäre haben ja auch keine Probleme im Umgang mit Vertretern der Identitären Bewegung oder rechten Burschenschaften.

Aber nicht nur in der Schweriner Landtagsfraktion steht man hinter Höcke, sondern auch an der Parteibasis. So schreibt der Afd-Kreischef in der Mecklenburgischen Seenplatte auf seiner Facebook-Seite: ‚Björn Höcke, ein Mann klarer Worte. Worte , die sich nicht Viele getrauen zu sagen …‘ Klare Worte! Die AfD M-V wandelt zunehmend auf den Pfaden des ‚Schweriner Weges‘, allerdings in die falsche Richtung und auf der falschen Straßenseite. Sie sind die Höckes im Schafspelz.“