Wir trauern um die Opfer des NSU-Terrors

Enver Şimşek,

Abdurrahim Özüdoğru,

Süleyman Taşköprü,

Habil Kılıç,

Mehmet Turgut,

İsmail Yaşar,

Theodoros Boulgarides,

Mehmet Kubaşık,

Halit Yozgat,

Michéle Kiesewetter

und erinnern an die Überlebenden der drei NSU-Bombenattentate in Nürnberg (1999) und in Köln (2001, 2004).

 
 

Pressemeldungen

12. Oktober 2017

NSU-Aufklärung steht ganz am Anfang – vor allem in M-V

Zur heutigen Sitzung des NSU-Unterausschusses im Schweriner Landtag erklärt der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter:  „Dirk Laabs, Buchautor und heutiger Gast im Ausschuss, hat eindrucksvoll dargelegt, dass die Aufklärung der neonazistischen Terrorserie auch sechs Jahre nach der Selbstenttarnung noch ganz am Anfang... Mehr...

 
29. September 2017

NSU-Terror: Thüringen übernimmt Verantwortung – wann Mecklenburg-Vorpommern?

Zur heutigen Beschlussfassung des Erfurter Landtages zur Einrichtung eines Entschädigungsfonds für die Betroffenen und Angehörigen der Mord- und Anschlagsserie des „Nationalsozialistischen Untergrundes“ (NSU) erklärt der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter:  „Mit dem heutigen Beschluss, die Betroffenen und Angehörigen... Mehr...

 

Treffer 1 bis 2 von 11

 

Aufarbeitung braucht Transparenz

Peter Ritter
Abgeordneter im NSU-Unterausschuss

Der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern entschloss sich im März 2017 zur Einsetzung eines Gremiums, um die Verbrechen des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ sowie das damit verbundene Behördenhandeln parlamentarisch aufzuklären. Wie bereits die Arbeit der zahlreichen Untersuchungsausschüsse in Bund und Ländern deutlich gemacht hat, gibt es im NSU-Komplex viele offene Fragen zu beantworten. Dies wird auch die Aufgabe des Unterausschusses zur „Aufklärung der NSU-Aktivitäten in Mecklenburg-Vorpommern“ im Schweriner Schloss sein.

Die Linksfraktion wird mit Peter Ritter, dem innenpolitischen Sprecher und Mitglied der Parlamentarischen Kontrollkommission, sowie Karsten Kolbe als sein Stellvertreter im Unterausschuss vertreten sein. Wir möchten Sie auf dieser Seite über den aktuellen Verlauf der Aufklärung und mit regelmäßigen Berichten über den NSU-Komplex im Nordosten auf dem Laufenden halten. Denn die Aufklärung der Verbrechen und des Behördenhandelns ist nicht von rein parlamentarischem Interesse. Es sind vor allem die Opferangehörigen der rechten Terrorserie, denen eine rückhaltlose Aufklärung versprochen wurde und die Antworten finden möchten. Aber auch die Öffentlichkeit fordert vonseiten der Politik Verantwortung und Transparenz. Wir, die Linksfraktion, möchten unseren Teil dazu beitragen.

Sitzungsberichte
12. Oktober 2017

7. Sitzung NSU-Unterausschuss, 12.10.2017

Tagesordnung: 1.     Expertengespräch mit Dirk Laabs, Co-Autor des Buches „Heimatschutz – Der Staat und die Mordserie des... Mehr...

 
21. September 2017

6. Sitzung NSU-Unterausschuss, 21.09.2017

Tagesordnung: 1.      Beratung des Antrages der Fraktion der AfD: Expertengespräch mit der Journalistin Andrea Röpke 2.      Beratung des Antrages der Fraktion DIE LINKE: Anhörung von Priv. Doz. Dr. Gideon Botsch, Sachverständigengutachter des 3. Untersuchungsausschusses der 18. Wahlperiode des... Mehr...

 
14. September 2017

5. Sitzung NSU-Unterausschuss, 14.09.2017

Tagesordnung: 1.      Fragenkatalog zum Themenkomplex I – Der Mord an Mehmet Turgut am 25.02.2004: Bericht des Ministeriums für Inneres und Europa 2.      Beratung des Antrages der Fraktion DIE LINKE: Berichterstattung durch die Landesregierung zum Mord an Mehmet Turgut am 25.02.2004 in Rostock... Mehr...

 
29. Juni 2017

4. Sitzung NSU-Unterausschuss, 29.06.2017

Tagesordnung: 1.      Fragenkatalog zum Themenkomplex I – Der Mord an Mehmet Turgut am 25.02.2004: Bericht des Ministeriums für Inneres und Europa 2.      Beratung des Antrages der Fraktion der AfD: Vorlage der internen Regelungen über die Auswahl, den Einsatz und die Führung von... Mehr...

 

Treffer 1 bis 4 von 7