Wahlkreisbüro

Schlossstr. 10
17235 Neustrelitz
Tel. 03981 / 48 92 585
E-Mail:
wkb-koplin@freenet.de
Mitarbeiterin:
Kerstin Heinrich

 
 

vernetzt

Torsten Koplin

Künstlerinnen, Künstler und Kulturakteure erfreuen uns mit großartigen Werken, Aufführungen und Veranstaltungen. Sie sind es, die in Mecklenburg-Vorpommern für kulturelle Vielfalt sorgen. Bedenkt man, unter welch existenziell schwierigen Bedingungen sie tätig sind, wächst die Hochachtung ihnen gegenüber umso mehr. Ständig haben sie es mit finanzieller Unsicherheit und meist mit willkürlichen Entscheidungen seitens der jetzigen Landesregierung zu tun. Deren trauriges Markenzeichen ist Kulturabbau trotz guter Kassenlage.  Die LINKE hat ein gänzlich anderes Verständnis von Kulturpolitik: Landespolitik hat für die Rahmenbedingungen zu sorgen, damit sich Kultur und Kunst entfalten können. Verlässlichkeit und Transparenz sind dabei das A und O. Mit einem Kulturfördergesetz wollen wir genau das erreichen. Darin enthalten wäre erstmalig eine Kulturquote. Mit ihr würde ein bestimmter Anteil am Gesamthaushalt des Landes ausschließlich der Kultur vorbehalten sein. Im Ergebnis dessen ist es nicht mehr derart entscheidend, wie sich die Landesregierung zusammensetzt. Wem die Entwicklungschancen unseres Landes am Herzen liegen, der sorgt dafür, dass kreative Köpfe hier eine Heimat haben. Setzen wir uns gemeinsam dafür ein! Denn Kultur muss sich nicht rechnen, sie zahlt sich
aus!

Torsten Koplins Pressemeldungen
8. Dezember 2017 Pressemeldungen/Torsten Koplin

Menschen mit Behinderung brauchen mehr Unterstützung

Zur Kritik der Liga der Freien Wohlfahrtspflege, wonach die Weiterentwicklung der Angebote für Menschen mit Behinderung stagniert, erklärt der sozialpolitische Sprecher der Linksfraktion, Torsten Koplin:  „Die Liga der Wohlfahrts- und die kommunalen Verbände kritisieren zu Recht die schleppende Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG).... Mehr...

 
30. November 2017 Pressemeldungen/Torsten Koplin

Ein positives Zusammenleben von Menschen mit und ohne HIV ist möglich

Zum morgigen Welt-AIDS-Tag erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der Linksfraktion, Torsten Koplin:  „Meine Fraktion unterstützt die Aufklärungskampagne am Welt-AIDS-Tag, die in diesem Jahr unter dem Motto ‚Positiv zusammen leben‘ steht. Viele Aktionen machen deutschlandweit darauf aufmerksam, dass ein Zusammenleben von Menschen mit und... Mehr...

 
29. November 2017 Jacqueline Bernhardt/Pressemeldungen/Torsten Koplin

Armut hat viele Facetten – ihre Bekämpfung muss Schwerpunkt werden

Zur heutigen öffentlichen Anhörung „Armut und Reichtum in Mecklenburg-Vorpommern“ im Sozialausschuss des Landtages erklären die kinder-, jugend- und familienpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt, und der sozialpolitische Sprecher, Torsten Koplin:  Koplin: „Die Anhörung hat erneut deutlich gemacht, dass Armut in den... Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 435

Reden im Landtag
14. Dezember 2017 Rede/Torsten Koplin

Torsten Koplin: Einsetzung eines Landesdrogenbeauftragten

Frau Präsidentin, meine Damen und Herren, die Linksfraktion legt zu diesem Antrag einen Änderungsantrag vor. Wir sind der Meinung, dass die bloße Sicht auf Drogen, wie sich das aus dem Titel und der Forderung des vorliegenden Antrags ergibt, zu eng ist. Das lässt sich auch in der Begründung der BMV lesen, denn hier heißt es, dass der... Mehr...

 
14. Dezember 2017 Rede/Torsten Koplin

Torsten Koplin: Prävention stärken - Kampagne für das Impfen

Frau Präsidentin, meine Damen und Herren, wie bereits gesagt, die Grundimmunisierung haben 96 bis 97 Prozent aller Kinder bei der Einschulung. Damit sind sie zunächst gegen Kinderlähmung (Polio), Diphterie, Keuchhusten (Pertussis) und Wundstarrkrampf (Tetanus) geschützt. Damit der Schutz anhält, müssen Impfungen meist wiederholt werden - und... Mehr...

 
15. November 2017 Rede/Torsten Koplin

Torsten Koplin: Pflegesozialplanungen zu seniorenpolitischen Gesamtkonzepten weiterentwickeln

Sehr geehrte Frau Präsidentin, sehr geehrte Damen und Herren, dem Antrag der Koalitionsfraktionen aus SPD und CDU kann man zugutehalten, dass Sie sich bemühen, die Handlungsempfehlungen der Enquete-Kommission aus der letzten Legislatur nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Das war es dann auch schon, was sich positiv würdigend zu ihrem... Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 94